Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

   smart-kind.de

für Harmonie von Mensch und Pferd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist smart-kind.de?

 

Als Pferdemensch beobachte ich seit vielen Jahren das Geschehen rund ums Pferd. Dazu besuche ich Veranstaltungen, Messen, Schulungen, habe ein Kurzpraktikum gemacht und immer bedauert nicht die Zeit zu haben selbst etwas zu tun, um Mensch und Pferd harmonisch miteinander umgehen zu lassen.

Immer wieder höre ich: "..das Pferd hat mich nicht verstanden", "mein Pferd ist widerspenstig", "Das Tier ist gefährlich" u.v.m. in der Art.

Ich erninnere mich dabei gern daran was bei uns auf dem Hof passiert ist und muss immer wieder schmunzeln.

Es waren 3 für mich einschneidende Erlebnisse.

 

Das erste kurz nachdem mein Piet (das ist der Braune oben im Bild) dort eingezogen ist und ich gefragt wurde zu helfen die Pferde in die Boxen zu holen. Kurz gefragt, wer kommt wohin und ich bin losgegangen. Der grosse etwas verrückte weisse Schimmel stand allein, aber am nächsten dran.  Ich kannte seinen Namen und wusste, dass er sich mit anderen nicht so gut verträgt und man in der Boxengasse aufpassen musste. Egal. Ich kann ja mit Pferden.....

Stimmt! Halfter hatte er an, also Tor auf, den Führstrick mit Führkette einfach nur mit dem Karabiner eingehakt und raus in den Gang Richtung Stall. Da wollte der mich doch überholen und steigen! 

Also klare Körperhaltung, Knuff mit dem Ellenbogen vor die Brust und ein festes "Hey - lass das!"

Seit dem Tag verstehen wir uns. Aber das Gesicht der Stallbesitzerin als sie ihn reinholen wollte und er schon drin war, war herrlich.

 

Das zweite etwas später, als meine Frau, die eigentlich immer Angst vor Pferden hatte auch unterstützte die Hottis reinzuholen.

Ihre Worte: "Ich nehm die beiden kleinen Shetties, das dürfte einfach sein."

Sie kannte die beiden Sturköpfe noch nicht, aber ich dachte, lass sie mal und bleib in der Nähe.

Als sie dann genau so unbefangen wie ich bei dem Schimmel an die beiden ran ging und beide problemlos in die Box liefen, habe ich ihr von deren Macken erzählt. Nach mehrmaligem Helfen beim Rausstellen und Reinholen hat sie volles Vertrauen zu allen jetzt noch auf dem Hof befindlichen Hotties - und vor Kurzem sogar das Reiten angefangen!

 

Das dritte Erlebnis war ganz entscheidend für mich, denn der oben erwähnte Schimmel ist in einen anderen Stall umgezogen. Welch ein Aufwand! Er war zuvor noch nie auf einem Hänger und die ersten Jahre seines Lebens in einer kleinen dunklen Box eingesperrt gewesen. Also Angst vor dem kleinen Raum im Hänger - völlig klar.

Mehrere Tage jeweils über Stunden haben immer etliche "Helfer" versucht ihn auf den Hänger zu bekommen. Absolut erfolglos.

Dann hat die Besitzerin es einfach mal alleine versucht, ohne dass andere dabei waren. Und er ging voller Vertrauen drauf..... Leider war kein Zugfahrzeug da, der Hänger aber gut abgestützt. Das war ein positives Erlebnis für alle Beteiligten. Also Zugfahrzeug besorgt, Hänger dran, alle anderen ausser Sichtweite für den Schimmel gebracht und alleine mit Ruhe im ersten Anlauf den Schimmel auf den Hänger. Auch die Fahrt hat er gut gemeistert.

 

Das alles hat mich darin bestärkt, dass es viel mehr Harmonie und Verständnis zwischen Mensch und Tier benötigt.

Unbefangenheit und Vertrauen mit der richtigen Ausstrahlung und Körpersprache beim Menschen lassen Mensch und Tier gut miteinander kommunizieren. Einige gute Bücher erfolgreicher Pferdemenschen mit unterschiedlichen Methoden, aber immer auf gute Kommunikation und erlernen der "Pferdesprache" bedacht verbunden mit viel Beobachtung und selbst ausprobieren haben mich schon lange dazu gebracht über einen Wechsel aus dem aktuellen Job nachzudenken.

 

Jetzt habe ich die Möglichkeit und werde sie nutzen. Ich lasse mich bei den richtigen Leuten ausbilden, um dann das Gelernte aus den bisherigen Jahren und den Kursen auch anderen weiterzugeben und selbst anzuwenden.

 

Ich freue mich freudige, innige Mensch-Tier Beziehungen zu erleben und festigen zu dürfen.

 

Lass es uns auf geschickte, ruhige Art und Weise - also smart kind - angehen

Hier sind wir zu Hause (ab Dezember 2017)

 

Kerkenkamp 65 in 47533 Kleve auf dem Gestüt Arntz / Stall am Deich 

Routenplaner mit Google Maps

Der Stall am Deich auf Facebook

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?